Menü Schließen

Z 200

IMG_1487
CIMG1253
IMG_1488
IMG_1200
IMG_8881
DSC02105
previous arrow
next arrow

Vielleicht fragt sich einer von euch, welche Beziehung ich zu einer Zündapp von 1929 habe.

Mein Vater (Jahrgang 1936) hatte nach dem Krieg als Tauschware eine Zündapp Z 200. Auch wenn er viel versucht und geschraubt hatte, bekam er die Maschine nicht zum Laufen. Das Erlebnis damit zu fahren konnte er nie richtig verwirklichen.

Seit meiner Jugend sprach er immer mal wieder von der Zündapp und meinte „…wenn du mal eine findest, kaufen wir die. Ich will sie nur mal richtig laufen hören.“ Dieser Wunsch ging im November 2007 in Erfüllung. Wir fanden im Netz diese schöne Z200 in Bayern und kauften sie.

Seither wird sie bei Treffen oder kleinen Fahrten ausgeführt. Die Blicke der Menschen sind einem sicher. Dies liegt u.a. am Klang des Motors, der dem Motorrad vorauseilt. Der Geruch und Qual vom 2-Takter kommt hinterher.

Wenn man die modernen Zweiräder gewohnt ist, muss man bei diesem Modell jedoch umdenken. Es gibt keinen Gasgriff, die Geschwindigkeit wird über die Mischhebelhebel für Luft und Benzin geregelt. Zudem ist die Schaltung mit der Trockenkupplung eine Herausforderung. Alles im allen eine andere Art von Motorradfahren. Nicht mehr Zeitgemäß aber dafür immer wieder ein Erlebnis.



Hier folgen ein paar Bilder von der Abholung und Ankunft zuhause….


…nach ca. 60 Jahre war er endlich da, der Moment wo mein Vater erstmals mit der Zündapp Z200 fahren konnte.

Ein sichtlich schöner und bewegender Moment…